The original Wheelbagz...

Protect your wheels!

Über uns...

 

Als ich in 2007 mit dem Hobby anfing, wurde mir sofort nahe gelegt das Motorrad immer zur Rennstrecke zu transportieren. Damals besaßen wir als Familienauto einen VW Sharan, und mit ein wenig Kreativität und ein paar Tipps von anderen motorradfahrenden Sharanbesitzer wusste ich, wie die KTM Super Duke in den Van passte.



Recht schnell wurden es mehr Renntrainings, und es kam dann auch zu den ersten verregneten Tagen. Den Spaß am Hobbyracing wollte ich mir nicht durch das Wetter vermiesen lassen, weshalb ich mir ziemlich früh einen zweiten Satz Felgen für die KTM organisierte.

Der Platzmangel in unserem Familienauto, gepaart mit der Sorge um Felge aber vor allem den Bremsscheiben, brachte mich auf den Gedanken den ersten Prototyp der Wheelbagz (damals nannte ich sie noch "Rädertaschen") zu basteln.



So konnten beide Felgen problemlos "dazwischen geschoben werden"... Gleiches galt als wir später auf eine Hänger-Lösung umrüsteten.



Im Jahre 2014 kam es bei einem mit 95% Regenwahrscheinlichkeit bedrohten Termin am Hockenheimring dazu, dass gleich mehrere Teilnehmer auf meine Rädertaschen aufmerksam wurden, und einer davon mich motivierten nach der Machbarkeit einer Kleinserie nach zu denken. Chris Schmid, Eigner der Hobbyracer Webseite www.Racing4Fun.de, unterstützte mich in dem er mir erlaubte mich in seinem Forum über das Interesse an solchen Taschen bei der deutschsprachigen Hobbyracer Community zu informieren. Als gleich mehrere Fahrer Interesse bekundeten, kam die Sache ins Rollen.


An dieser Stelle möchte ich mich bei Franz-Josef bedanken, der mich damals motivierte die Wheelbagz weiter zu entwickeln, bei Chris Schmid von www.racing4fun.de der mir erlaubte die Meinungen zu sondieren, sowie bei allen "Erstnutzern" die mir mit konstruktive Kritik halfen das Produkt immer weiter zu optimieren, um es zu dem zu machen was es heute ist: eine saubere und sichere Lösung um Motorradräder zu schützen und zu transportieren.


ZURÜCK

Instagram